News und Tipps von LBO.AG

Für Unternehmer, die informiert sein wollen.

news_dreiwege
Apr
10

Drei Wege, wie Sie Ihre To-Do-Liste optimal abarbeiten können

Posted 10. April 2015 in News, Tipps und Tricks

Manchen Menschen hilft es sehr, sich morgens eine Liste mit allen wichtigen Aufgaben zu erstellen, die sie im Laufe des Tages abarbeiten wollen. Zeit ist wertvoll – daher sollten wir sie uns bestmöglich einteilen und nutzen, statt sie zu verschwenden. Studien zeigen, dass die Produktivität der meisten Menschen sinkt, sobald sie versuchen, mehr als 40 Stunden wöchentlich zu arbeiten.  Wichtig ist darum, die Effizienz zu steigern und Zeitverschwendung zu vermeiden.

Eine To-Do-Liste kann hier helfen. Ist der Tag gut geplant und strukturiert, liegen die Vorteile auf der Hand. Im Folgenden finden Sie hilfreiche Tipps, um Ihre Aufgabenliste für jeden Tag zu verbessern. Folgen Sie den Vorschlägen mit dem Ergebnis, in weniger Zeit mehr zu erledigen und somit mehr Freizeit zu gewinnen.

 

1. Aufwachen und mit der Arbeit beginnen

Egal, ob Sie ein Frühaufsteher sind oder nicht: Kümmern Sie sich möglichst gleich nach dem Aufstehen um Ihre Arbeit. Vielleicht hilft es Ihnen, zuerst eine Weile zu meditieren oder Sport zu treiben. Danach sollten Sie versuchen, so viel wie möglich zu erledigen, bevor es Mittag wird. So haben sie immerhin viel abgehakt, falls es zu überraschenden Störungen am Nachmittag kommt. Vor allem abends lassen viele Menschen sich gerne von der Arbeit abhalten, sei es durch die Familie oder Unternehmungen mit Freunden. Somit stehen die Chancen schlecht, am Abend noch produktiv zu arbeiten. Wenn Sie aber morgens schon möglichst viel abarbeiten, können Sie Ihre Abende unbeschwerter geniessen.

2. Schnelle und einfache Aufgaben zuerst abhaken

Einen Punkt auf der To-Do-Liste abhaken zu können, löst in vielen Menschen ein kleines Glücksgefühl aus. Nutzen Sie dies, um sich selbst zu motivieren. Schreiben Sie selbst kleine und einfache Aufgaben auf Ihre Liste und erledigen Sie sie. Das befriedigende Gefühl, schon etwas geschafft zu haben, wächst dadurch. Unterteilen Sie aus demselben Grund grössere Arbeiten in kleinere Abschnitte.
Wenn etwas nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, kann es dennoch sehr wichtig sein. Wichtige Emails zu schreiben sollte beispielsweise immer auf einer To-Do-Liste stehen. Solche Aufgaben sind zwar schnell erledigt, aber spornen Sie an, weitere Dinge in Angriff zu nehmen und die Liste komplett abzuarbeiten.

3. Pausen machen und Zeitabschnitte einhalten

Vergleichen Sie Ihre To-Do-Liste einmal 100 Meter-Läufen. Arbeiten Sie so hart, wie Sie können, um die Ziellinie zu überqueren, und gönnen Sie sich dann eine Pause. Sobald Sie ausgeruht sind, starten Sie von Neuem, bis alles abgearbeitet ist.
In kurzen Pausen sollten Sie sich eine kleine Belohnung gönnen. Nachdem Sie eine bestimmte Anzahl an Aufgaben erledigt haben, sollten Sie etwas machen, das Ihren Geist entspannt. Sobald die Ruhephase jedoch beendet ist, ist es wichtig, jegliche Ablenkungen zu vermeiden. Loggen Sie sich aus sozialen Netzwerken aus, schliessen Sie die Tür, legen Sie das Handy beiseite und widmen Sie sich voll und ganz der nächsten Aufgabe. Ihr Motto sollte sein, entweder konzentriert zu arbeiten oder Pause zu machen. Halbherziges Arbeiten sollten Sie auf jeden Fall vermeiden.